Zum Inhalt

Zur Navigation

Mit diesem Link verlassen Sie die aktuelle Seite. Ziel: Facebook Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können.

Veterinär-Neuraltherapie

Die Neuraltherapie ist in unseren Breiten fast weniger bekannt als ihre „östliche Schwester“ – die Akupunktur.

Der wichtigste Unterschied ist die Verwendung eines Medikamentes in der Neuraltherapie – ein 1%iges Lokalanästhetikum. Dieses Lidocain wird direkt an die schmerzhafte oder zu beeinflussende Stelle gebracht. Dadurch spart man Medikamentenmenge und Nebenwirkung und arbeitet letztlich sehr effizient.

Dieses Lidocain kann also direkt an das Gelenk oder in Sehne oder Muskel injiziert werden. Als Quaddel in der Haut wirkt es aber via Reflex auch auf die Funktion der inneren Organe und ist so eine hervorragende Regulationsmethode auch der Internen Medizin. In der Schmerztherapie wirkt Lidocain aber nicht nur lokal schmerzdämpfend, sondern leitet auch Reparationsvorgänge ein.

Es wirkt gefäßerweiternd und so können Stoffwechselprodukte abtransportiert und Nährstoffe und Sauerstoff in das Behandlungsgebiet einströmen. Viele positive biologische Effekte schließen sich daran an - nebenwirkungsarm bis nebenwirkungsfrei.

In der Schmerzambulanz ist diese Methode unschlagbar und wesentlich nachhaltiger als sog. Schmerzmittel, die es letztlich, so lange wie möglich,  zu vermeiden gilt.

Beide Behandlungsverfahren, sowohl die Akupunktur wie auch die Neuraltherapie, werden an der Veterinärmedizinischen Universität, Wien gelehrt.

Wir führen auch im Rahmen der ÖGT „Österreichischen Gesellschaft der Tierärzte - Sektion Ganzheitliche Tiermedizin“ Fortbildungsveranstaltungen für Tierärzte in Akupunktur und Neuraltherapie durch.

Buchveröffentlichung: 
"Neuraltherapie in der Veterinärmedizin" - Zohmann/Kasper, Schlütersche Verlagsanstalt, Hannover, erschienen 1994